lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo neufahrner-echo haarer-echo mooskurier

Spaßiger Hexenspuk vor fantasievollen Kulissen - Ammerseer Theaterzwerge bringen ,,Die kleine Hexe" auf die Bühne

Kategorie: Veranstaltungen Veröffentlicht: 07. Februar 2018

Der komplett ausverkaufte Saal des Arthotels war bis auf den letzten Platz besetzt. Viele Familien mit Kindern waren gekommen, um bei der Premiere der kleinen Hexe dabei zu sein. Die Theaterzwerge begeisterten jung und alt gleichermaßen, was nicht nur an der hervorragenden schauspielerischen Leistung der Darsteller, sondern auch an den kunstvoll gestalteten Kulissen und den bunten Kostümen lag - und eben an der Geschichte selbst: ,,Die kleine Hexe scheint der Renner zu sein", sagt Katrin Liebel, die gemeinsam mit Monika Jäger die Regie übernommen hat. ,,Das Kinderbuch von Otfried Preußler ist sehr beliebt, auch bei vielen Erwachsenen. John Düffel hat es für die Bühne bearbeitet."

 

 

Nach den Sommerferien begannen die wöchentlichen Proben für die insgesamt 18 Jungdarsteller, die jetzt ihr ganzes Können zum Besten gaben: Die 14-Jährige Emiliy Heymann überzeugte als kleine Hexe, die sie sehr authentisch darstellte, ebenso der Rabe Abraxas, gespielt von Sophia Veicht. 

Immer, wenn der Vorhang wieder aufging, wechselten die Kulissen. So gab es zum einen das gemütliche Hexenzimmer mit glühendem Ofen und einer Deko voller Hexenkräutern. Zum anderen waren da noch der Blocksberg mit loderndem Feuer in der Mitte, um das die häßlichen Hexen tanzten und der Dorfmarkt, wo der Billige Jakob, gespielt vonElias Kieffer O`Hear, den Zuschauern lauthals seine Waren anpries. 

 

Zur Handlung: 127 Jahre ist die kleine Hexe alt. Viel zu jung, um mit den anderen Hexen auf dem Blocksberg zu tanzen. Als sie sich trotzdem einschmuggelt und von der bösen Wetterhexe Rumpumpel erwischt wird, zerrt man sie vor die Oberhexe. Diese sagt, dass sie bei der nächsten Walpurgisnacht nur dabei sein darf, wenn sie es schafft, bis dahin ein gute Hexe zu werden. Mit dem klugen Raben Abraxas an ihrer Seite übt die quirlige Hexe nun täglich sieben statt der üblichen sechs Stunden Zauberei, hilft Klaubholzweibern mit einem Wirbelwind und verhext einen unfreundlichen Revierförster in einen freundlichen. Ein Jahr später taucht die kleine Hexe wieder beim Blocksberg auf. Ob ihre Bemühungen sich wohl gelohnt haben?

 

Mit dieser Premiere zeigten die Theaterzwerge wieder einmal mehr, dass sie mit viel Leidenschaft, Spaß und Herzblut agieren. Das Publikum jedenfalls dankte es dem gesamten Ensemble mit tosendem Beifall. 

 

                                                     

                                                                           Für Sie berichtete Nicole Burk.

 

kleine Hexe 01

Die kleine Hexe mit Abraxas und ihren Freunden im ,,Hexenhaus"