lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo neufahrner-echo haarer-echo mooskurier

Kaiserwetter und Kirchweihnudeln in Breitbrunn

Kategorie: Veranstaltungen Veröffentlicht: 23. Oktober 2017

Das Wetter hat sich auch dieses Jahr wieder von seiner besten Seite gezeigt: Beim alljährlichen Kirta-Fest in Breitbrunn strahlte die Sonne vom wolkenlosen Himmel bei warmen Temperaturen über 20 Grad.  Kirta Breitbrunn 01

Es waren optimale Bedingungen für das traditionelle Kirchweihfest, das die Morgenstern-Schützen am dritten Sonntag und Montag im Oktober veranstalteten. Deswegen war es auch nicht verwunderlich, dass - ähnlich wie im letzten Jahr - über 600 Besucher aus Breitbrunn und Umgebung gekommen sind, die meisten sogar in Dirndl und Lederhose. Während 2016 der Besucherekord schon am frühen Nachmittag für ausverkaufte Speisen sorgte, waren die Morgensternschützen heuer besser vorbereitet: ,,Dieses Mal haben wir mit den vielen Besuchern gerechnet und genug Essen für alle besorgt", betonte Herbert Breitenberger vom SG Morgenstern. So standen neben der saftigen Ente mit Knödel und Kraut auch deftige Brotzeiten, Kuchen und die typischen Kirta-oder Kirchweih- Nudeln auf dem Speiseplan. Die ,,Auszogenen" wurden von den zahlreichen Helferinnen ständig nachgebacken - zählen sie doch zu den Rennern des Kirtafestes. Ebenso war die große Hutschn im Dauereinsatz und schaukelte die jungen Gäste in luftige Höhen. 

Während die Amperland Musikanten für Unterhaltung nach dem Motto ,,boarisch frisch aufgspuid und mehr!" sorgten, schunkelten die Besucher bei Speis und Trank im Takt. Zünftig ging es dann weiter mit Tanzeinlagen des Breitbrunner Trachtenvereins. Wer sich einmal als Schütze versuchen wollte, hatte hier die Gelegenheit dazu: Beim Schießen mit Licht- und Luftgewehr gab es kleine Preise zu gewinnen. 

 

Schon seit 2009 feiert Breitbrunn das Kirchweihfest am Kirchplatz jeweils am dritten Sonntag im Oktober. Ursprünglich hielt man in Bayern bis 1866 das Kirchweihfest so ab, wie es gefallen ist: Jedes Jahr am Datum der Weihe, meist am Sonntag vor- oder nachher. Da wurde dann schon mal bis Mittwoch gefeiert. Als es der Obrigkeit dann zuviel wurde, hat man ein einheitliches Fest für den dritten Sonntag im Oktober angeordnet. In Breitbrunn wird die Kirchweih immerhin bis zum Montag Nachmittag gefeiert. Herbert Breitenberger ist stolz auf die traditionelle Kirta, wie sie seit Jahren im Ort gepflegt wird: ,,Für das nächste Jahr haben wir schon ein paar neue Ideen, die wir in unser Kirta- Fest miteinfließen lassen wollen". 

 

Für Sie berichtete Nicole Burk.

Kirta Breitbrunn 02

Die beliebte Kirta-Hutsch'n war auch dieses Jahr wieder rund um die Uhr im Einsatz