lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo neufahrner-echo haarer-echo mooskurier

Die Bürgermeisterband rockt die Volkshochschule ab: Super Stimmung auf dem Sommerfest der Dozenten

Kategorie: Veranstaltungen Veröffentlicht: 26. September 2017

Sie mussten sich ein bisschen beeilen mit ihrem Sommerfest, denn der Herbst stand nun wirklich dicht vor der Tür. Schon am nächsten Tag würde er beginnen – und eigentlich war dies alles doch ganz egal. Hauptsache ein Fest sollte es sein für die Dozenten der Volkshochschule, um vor dem Start in den Kursbeginn gemeinsam Spaß zu haben. Denn eines haben die vielen Lehrer hier gemeinsam: die meisten kennen sich kaum bis gar nicht, da es bei der Volkshochschule nicht so Einrichtungen wie ein gemeinsames Lehrerzimmer oder Konferenzen gibt.

Der große Saal im Haus der Bayrischen Landwirtschaft war schön eingedeckt. Nur zwischen Bühne, auf der diverse Instrumente auf ihre Besitzer warteten, und den ersten Tischen war auffallend viel Platz gelassen. Die Bürgermeisterband SchiWaGu hatte ihr Kommen angesagt und in einer Hinsicht zeigte sich Christian Schiller an diesem Abend unnachgiebig: Sitzengeblieben wird nicht! Darüberhinaus machte der amtierende Vorsitzende der Volkshochschule Herrsching, Andechs und Seefeld an diesem Abend nicht viele Worte. Er wolle kein biologisches Hindernis für das leckere Essen sein, das schon im Hintergrund auf die Gäste wartete und wünsche ganz einfach eine tolle Feier.
Ein kurze und herzliche Begrüßung auch durch die Bildungsmanagerin des Hauses, Angela Krause. „Bildung ist weiblich" käme ihr beim Anblick der Dozenten in den Sinn, von denen doch ein sehr großer Prozentsatz Frauen sind.
Die vier Damen von der VHS-Leitung, Antje Juhl, Andrea Herold, Gabriele Richter und Leiterin Petra Hofstätter vervollständigen dieses Bild und Letztere drückte ihre „richtig wahnsinnige Freude" darüber aus, dass die Bürgermeisterband trotz des übervollen Terminkalenders ihrer Mitglieder den Weg hierher gefunden hatten. Kurz stellte sie die verschiedenen Gruppierungen der Dozenten vor, die sich – geplant oder auch nicht – sorgsam nach den unterschiedlichen Themengebieten um die Tische gruppiert hatten. Ob Sprachen, Gesundheit, Beruf/EDV, Kultur oder Gesellschaft – zusammen arbeiten hier fast 350 Vertreter daran, Interessierten neues Wissen beizubringen. Auch Angehörige benachbarter VHS-Schulen waren eingeladen sowie die Gemeinderäte.

Volkshochschule Fest 1

Sie kennen selber wohl alle Dozenten der VHS und wollten durch das Sommerfest bewirken, dass man sich auch untereinander besser kennenlernt: Andrea Herold, Antje Juhl, Gabriele Richter und Petra Hofstätter

Bei gutem Essen und Getränk erfüllte bald ein sehr lebhafter Erfahrungsaustausch den Saal. Mit welchen Problemen die Kollegin zu kämpfen hat und ein paar Tipps von der anderen. Spontane Hilfe für den morgigen Einstufungstest für eine erkrankte Dozentin und neue Ideen für die eigene Kursgestaltung.
Und doch stoppte das Gespräch bei vielen Gästen sehr plötzlich mit den ersten Klängen der Band. Worauf sonst bei vielen Partys die Gastgeber lange darauf warten, passierte hier in Sekundenbruchteilen: die Gäste stürmten die Tanzfläche und rockten zur Musik von SchiWaGu. Ob hier auch jeder schon im Vorfeld einen Tanzkurs bei der VHS gebucht hatte sei dahingestellt. Die Stimmung an diesem Abend war prächtig und die Idee eines gemeinsamen Festes wird sicher auch in Zukunft das (interne) Programmheft der Einrichtung füllen.

Volkshochschule Fest 2

Wenn die Bürgermeisterband mal rockt, dann bleibt keine Tanzfläche leer: Wolfram Gum und der Inninger Gemeinderat Claus Angerbauer heizten mit ihren Kollegen Christian Schiller und Manfred Walter den Dozenten und Gemeinderäten ein

Für Sie berichtete Barbara Geiling