lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo neufahrner-echo haarer-echo mooskurier

Ein neuer alter Vorstand bei der Frauenunion Herrsching - Wahlen, Rückblick, Ausblick und gute Stimmung auf der Jahreshauptversammlung

Kategorie: Politik Veröffentlicht: 17. März 2017

Die Frauenunion Herrsching ist mit ihren gut 40 Mitgliedern eine der größten Gruppen im Kreisverband „und die aktivste sowieso", wie Ute Nicolaisen-März anerkennend verkündete. Wie in den vergangenen Jahren auch, war die Kreisrätin zur Jahreshauptversammlung nach Herrsching gekommen und leitete in diesem Jahr die anstehenden Wahlen. Viel Überraschendes gab es hier nicht zu vermelden: einstimmig wurden Fromuth Heene und ihre Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt und die Mitglieder zollten damit Respekt und Dankbarkeit für die viele und gute Arbeit, die sie für die Frauenunion geleistet hatten.

Vor 4 Jahren übernahm Fromuth Heene den Vorstand der Frauenunion Herrsching, die als „Wiege" dieser Ortsgruppen im Landkreis gilt. Unzählige Veranstaltungen hat sie in dieser Zeit mit ihren Helferinnen auf die Beine gestellt, die einen wachsenden Kreis an interessierten Gästen anlockt. So gab es im vergangenen Jahr z.B. den Vortrag von Prof. Michael Wolffsohn über Zivilcourage, der das gesamte Foyer im Andechser Hof füllte und der Frage nachging, wie es um die innere Sicherheit des Staates bestellt ist. Auch das Thema Bargeldverbot zeigte angesichts der drohenden Negativzinsen eine aktuelle Brisanz auf, die einigen Menschen so vielleicht noch nicht bewusst war. Museumsbesuche, eine Fahrt nach Kehlheim und Weltenburg, Besuch im Landtag und Teilnahme an einer Plenarsitzung, Sommerfest mit der CSU, der Neujahrsempfang mit der Generalkonsulin aus den USA, Stammtische und ein Weißwurstessen um die Mitglieder des neuen Wahlkreises kennenzulernen sind nur ein Teil der vielen Aktionen. Auf nur geringes Interesse stieß zum Leidwesen der Vorsitzenden eine Veranstaltung zum Thema „Im Stich gelassen", bei der es um junge Mütter und die aktuelle Überforderung vieler Familien ging. Fromuth Heene möchte daran arbeiten, wie man diese Generation besser ansprechen kann.
Nach diesem Rechenschaftsbericht über das Jahr 2016 bedankte sich Angelika Knülle im Namen der Mitglieder bei der Vorsitzenden mit einem dicken Strauß Blumen, bevor Schatzmeisterin Stefanie Erich einen Einblick in die Finanzen gewährte. Den Einnahmen von 1986 Euro standen bei Abschluss noch Ausgaben von 2248 Euro gegenüber, wobei die Vorsitzende darauf hinwies, dass noch nicht alle Abrechnungen mit dem Kreisverband getätigt wurden. Darüberhinaus weist das Sparkonto noch ein Guthaben von 2.248 Euro auf. Durch die Umstellung auf das SEPA-Verfahren liegt eine mühevolle Arbeit hinter der Schatzmeisterin, doch wäre jetzt alles geregelt.
Nach der einstimmigen Entlastung des Vorstands ging es an die Neuwahlen. Ute Nicolaisen-März übernahm die Wahlleitung und innerhalb kürzester Zeit sprachen die Mitglieder ihren alten Vorstand erneut ihr Vertrauen aus. Fromuth Heene als 1. Vorsitzende und ihre Stellvertreterin weiterhin Renate Losert. Zu ihrer Freude bleiben auch Stefanie Erich als Schatzmeisterin und Ulrike Kerzel als Schriftführerin auf diesen eher unbeliebten Posten. Beisitzer sind Angelika Knülle, Hannelore Doch, Gaby Walger und Doris Kramp-Cichon. Die Kassenprüfung wird weiterhin Ingrid Seipp übernehmen und dabei fortan – als einzig neu gewählter Kraft –von Christina Reich unterstützt.

FU JHV

Der neugewählte Vorstand der Frauenunion Herrsching hat für das kommende Jahr schon wieder ein breit gefächertes Programm vor sich: Fromuth Heene, Ulrike Kerzel, Christina Reich, Renate Losert, Gaby Walger, Hannelore Doch, Angelika Knülle und Stefanie Erich

Für das laufende Jahr stehen die anstehenden Bundestagswahlen im Fokus. Die Vorbereitung und Gestaltung des Wahlkampfes wird viel Zeit in Anspruch nehmen und es sei wichtig im Vorfeld über den eigenen Standpunkt Stellung zu beziehen. Darüberhinaus liegt schon wieder ein bunt gemischtes Veranstaltungsprogramm vor, dass die Interessierten nach Regensburg bringen wird, zum Austausch mit der chinesischen Generalkonsulin nach München, zu Veranstaltungen über den Islam , einem Vortrag des ehemaligen Präsidenten des Deutschen Verfassungsgerichtes und weiteren Themen. Über Vorschläge wäre sie immer dankbar betonte die Vorsitzende - und würde sich dann gerne um geeignete Referenten kümmern „um gemeinsam mehr zu erfahren als in der Zeitung steht".

Mit einem ausführlichen Bericht aus dem Gemeinderat, in dem Christina Reich viele aktuelle Geschehnisse ansprach, endete die Jahreshauptversammlung.

Es berichtete für Sie Barbara Geiling