lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo neufahrner-echo haarer-echo mooskurier

Prev Next

31. Volksschießen der Herrschinger Wildschützen

15.11.2017 | Veranstaltungen

Insgesamt 119 Teilnehmer und damit zwei mehr als im letzten Jahr sind vom 18. bis 21. Oktober der Einladung des Vereins ,,Wildschütz'n" gefolgt, um beim diesjährigen Volksschießen mitzumachen. Dabei spielte es keine Rolle, ob man am Schießstand Anfänger, Geübter oder Fast-Profi ist. Teilnahmeberechtigt waren alle Schützen ab zehn Jahren, die nicht Mitglied in einem Schützenverein sind. 

Weiterlesen

Heršing je lijep: Herrsching ist toll, da sind sich die Gäste des Länderabends Balkan einig

13.11.2017 | Veranstaltungen

Der Länderabend des Integrationsteam ging am Donnerstag, 9. November, in die dritte Runde. Nach einem türkischen und einem italienischen Abend, sollten nun die Balkanstaaten im Mittelpunkt stehen. Dabei habe auch sie erst einmal googeln müssen, welche Länder eigentlich genau dazugehörten, gibt die Sprecherin des Integrationsteams, Mia Schmidt, zu. Da kommt das kleine Quiz, mit dem der Abend nach einer kurzen Begrüßung durch Bürgermeister Christian Schiller beginnt, ganz gelegen. Die entsprechenden Staaten haben die Gäste schnell beisammen: Rumänien, Bulgarien, Griechenland, Albanien, Kosovo, Mazedonien, Serbien, Montenegro, Kroatien, Bosnien und Herzegowina, sowie Slowenien sind Teil des Balkans. Und auch die Hauptstädte sind schnell gefunden. Zu wissen, wie viele Inseln zu Kroatien gehörten, ist dann aber selbst für die Besucher, die aus der Region stammen, zu viel verlangt. Es sind 1244. Solche geographischen Details spielen an diesem Abend jedoch eine untergeordnete Rolle. Im Vordergrund stehen die Menschen - schließlich soll der Abend dazu beitragen, Brücken zu bauen, sich besser kennen zu lernen. In lockerer Atmosphäre, bei Wein und landestypischem Essen gelingt das problemlos.

Weiterlesen

Wenn Klänge manchmal mehr sagen als viele Worte: Multikultureller Musikgenuss im BlaBla

10.11.2017 | Veranstaltungen

Das Stück heißt „6. November in Herrsching" und ist gerade eben entstanden. Es hat die Zuhörer im alten Kinosaal verstummen lassen bis zum letzten Akkord – und danach dann umso lauter applaudieren. Der Syrer Abathar Kmash, kam im Januar 2016 mit einem Freund und seiner Oud, eine persische Kurzhals-Laute über die Balkanroute nach Deutschland und führt hier fort, was er in seiner Heimat nicht mehr durfte: ein Leben für die Musik. Der ehemalige Hochschuldozent und Mitglied des syrischen Symphonieorchesters spielt seither in wechselnden Formationen und gab in Herrsching gemeinsam mit dem Münchner Liedermacher Stefan Noelle eine weitere Premiere des Zusammenspiels. Und als ob dieses Duo nicht schon abendfüllend und global genug wäre, trat vor der Pause noch eine weitere Künstlerin auf. Früher als Musikkabarettistin bei Les Derhosn und Sängerin bei gosch&klimpa bekannt gewesen, will sie jetzt im Solo durchstarten: Michaila Kühnemann.

Weiterlesen

Was wäre unsere Gesellschaft ohne das Ehrenamt? Die Herrschinger Insel lud im Rahmen ihrer Herbstreihe zu einem Vortrag mit anschließender Podiumsdiskussion

09.11.2017 | Veranstaltungen

Fast unmöglich sich vorzustellen, wie es bei uns ohne die vielen ehrenamtlichen Helfer aussehen würde. Da wären die Sportvereine ohne Trainer und ganz viele Gruppen ohne Leitung. Das Chaos mit den Geflüchteten wäre perfekt und viele Menschen mit Problemen stünden alleine da. Grundlagen unserer Demokratie und des Miteinanders in unserer Gesellschaft werden getragen von dem vielfältigen Engagement zahlreicher Bürger. Aber sind sie damit Lückenbüßer oder sind sie Wegbereiter für eine lebendige Bürgergesellschaft? Dieser Frage wollten Barbara Maier-Steiger mit einer umfassenden Einführung sowie eine ausgewählte Reihe ehrenamtlich engagierter Herrschinger in einer Diskussion auf den Grund gehen.

Weiterlesen

Mückenplage adieu am Ammersee? Herrsching entscheidet über den Einsatz des Bakteriums BTI

06.11.2017 | Allgemeines

Es mag nicht der perfekte Zeitpunkt sein, um über die Bekämpfung der Mückenplage am Ammersee zu diskutieren. Aktuell kann man sich ohne Probleme auch in gewässernahen Gebieten abends noch draußen aufhalten und den Sonnenuntergang genießen. Frage nur, ob das bei den herrschenden Temperaturen wirklich Spaß macht – und gerade diese Temperaturen sorgen ja dafür, dass die Mücken endlich Ruhe geben. So mancher Grillabend, Badeausflug oder andere Aktivität im Freien wurde durch die kleinen Plagegeister in den letzten Sommern gründlich verleidet. „Der Leidensdruck der Menschen hier ist inzwischen so hoch, dass ein rasches Handeln unbedingt erforderlich ist" meint Dr. Margit Vetter überzeugt, eine Mit-Initiatorin der Initiative „Mückenplage, nein danke!" Gemeinsam mit einem Mitstreiter, dem Schondorfer Gemeinderat Rainer Jünger, überreichte sie Bürgermeister Christian Schiller daher eine Sammlung von Stellungnahmen Herrschinger Bürger, die darin ihr Leid über die Mückenplage klagen.

Weiterlesen

Kaiserwetter und Kirchweihnudeln in Breitbrunn

23.10.2017 | Veranstaltungen

Das Wetter hat sich auch dieses Jahr wieder von seiner besten Seite gezeigt: Beim alljährlichen Kirta-Fest in Breitbrunn strahlte die Sonne vom wolkenlosen Himmel bei warmen Temperaturen über 20 Grad. 

Weiterlesen

Wann und wie kommt das Gymnasium in Herrsching? Der Kreisrat Starnberg beschäftigt sich in einer Sondersitzung mit diesem Thema

19.10.2017 | Politik

Eigentlich schade, dass der Titel "Die Unendliche Geschichte" schon vergeben ist. Denn die Chronik um das Gymnasium in Herrsching hätte durchaus das Zeug dazu, diese Überschrift mit einem geeigneten Inhalt zu füllen. Dass von der Idee über die Planung bis hin zur endgültigen Fertigstellung durchaus mal ein paar Jährchen vergehen können ist normal. Aber dieses Projekt scheint sich doch langsam rekordverdächtig in die Länge zu ziehen auch wenn Landrat Karl Roth es persönlich sehr begrüßen würde, "schon einen Schritt weiter zu sein". Auf der Kreistagssitzung, zu der auch viele Vertreter des Gemeinderats Herrsching mit einem Sonderbus kamen, wurde detailliert über die bislang unternommen Schritte informiert. Klärung der Zuwegung, Beschluss über die Ausrichtung und Größe der Schule, Antrag auf Unterstützung als Forschungsprojekt der Deutschen Bundesstiftung für Umwelt (DBU), viele Gespräche mit den zuständigen Behörden - es ist nicht so, dass nichts unternommen worden ist. Aber leider ist es auch eine Tatsache, dass deutsche Behörden nicht immer die schnellsten und die effektivsten Wege gehen - und hier sprechen wir nicht von der Gemeinde Herrsching oder dem Landratsamt in Starnberg.

Weiterlesen

Mitgliederversammlung bei der Indienhilfe e.V. - Die Gemeinde Herrsching wird Projektträger für das Trinkwasserprojektes in Chatra

19.10.2017 | Allgemeines

Wenn die Indienhilfe zur Mitgliederversammlung einlädt, dann wissen die Teilnehmer, dass sie hier mit vielen Informationen versorgt werden. Immer umfangreicher werden die Projekte des engagierten Vereins, zahlreicher die involvierten Menschen und dementsprechend auch komplexer die Berichte darüber. Am detailliertesten aber ging es in diesem Treffen über das Trinkwasserprojekt in Chatra, der Partnerstadt von Herrsching. Es ist das größte von der Indienhilfe koordinierte Solidaritätsprojekt zwischen den beiden Gemeinden. In einer Präsentation stellten ein Team von adelphi, einer hinzugezogenen Beratungseinrichtung für Klima, Umwelt und Entwicklung, die Ergebnisse der erfolgten Schritte vor und informierten über den aktuellen Stand der 2. Phase.

Weiterlesen

Sterben muss manchmal nicht die schlechteste Alternative sein – Zumindest wenn das Ammerseer Bauerntheater seine Toten als Gespenster weiter leben lässt!

16.10.2017 | Veranstaltungen

Als Batzbuddler, auch Totengräber genannt, hat man es nicht leicht. Besonders, wenn man in einer Umgebung lebt, wo die „scheiß gesunde Landluft" die Leute so lange am Leben lässt. Aber man könnte ja auch ein bisschen nachhelfen wenn von Amts wegen mindestens 2 Bestattungen im Monat notwendig wären um überleben zu können. Blöd nur, wenn dann die Leichen einfach als Gespenster weiterleben und sich weiterhin nach Lust und Laune in ihr Leben einmischen. Daran ist die Dorfverrückte nicht ganz unschuldig – genauso wie die Mitglieder des Ammerseer Bauerntheaters nicht ganz unschuldig daran sind, den vollbesetzten Andechser Hof über drei Stunden gut gelaunt bei der Stange zu halten. Mit den Gespenstermachern haben sie einmal mehr ein krachert bayrisches Theaterstück auf die Bühne gebracht, das die Spieler zu Höchstleistungen angespornt und die Gäste im Saal zu begeisterten Theatergängern gemacht hat.

Weiterlesen

Wer sucht nach einer sinnvollen Beschäftigung mit viel Gemeinschaft? Die Feuerwehrjugend Herrsching stellt sich vor

13.10.2017 | Kinder / Jugend

Die Feuerwehr in Herrsching brachte es im vergangenen Jahr auf die Rekordsumme von 619 Einsätzen. 15627 Stunden an ehrenamtlich geleisteten Stunden fielen damit auf die Mitglieder der Truppe, in denen sie Menschen an Land oder auf dem Wasser halfen, oder sich in Übungen und Kursen fortbildeten. Auch die Leistungen der derzeit 19 Jugendlichen sind hier miteingerechnet, tragen sie doch wesentlich zum Fortbestand mit bei. Denn die Einsätze werden zwar von Jahr zu Jahr mehr, aber die Zahl der Aktiven steigt beileibe nicht in diesem Maße. Ein Grund mehr, die Jugendarbeit der Feuerwehr in Herrsching vorzustellen, die mit viel Engagement und Abwechslung das Fortbestehen der Wehr sichern will.

Weiterlesen

„Weil’s beim ersten Mal so schön war!“ Das Bergfest in Widdersberg ging in die 2. Runde

12.10.2017 | Veranstaltungen

Aus dem Backhäusl beim Kinderspielplatz strömt verführerischer Duft und Wärme: gerade ist das frische Brot fertig geworden und kann nun zum aufgeschnittenen Speck und Käse aus Südtirol serviert werden. Daneben warten Getränke, Kuchen und Kaffee auf die langsam eintrudelnden Gäste zum 2. WiddersBERGerFest. „Letztes Jahr hat es uns so gut gefallen" grinst Herbert Eichberger, der Vorsitzende vom örtlichen Brauchtumverein – und da haben sie es dieses Jahr gleich wieder angepackt. Auch ein 11-jähriges Jubiläum des Vereins will schließlich gefeiert werden und eigentlich ist der Anlass ja sowieso eher zweitrangig.

 

Weiterlesen