lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo neufahrner-echo haarer-echo mooskurier

Prev Next

Es muss nicht immer Bach sein - Für das Passionskonzert am Karfreitag fiel die Wahl dieses Mal auf Telemann

16.04.2017 | Kultur

„Es muss nicht immer Bach sein," heißt es schon in der Vorankündigung des Konzerts, und doch macht Konzertleiter Anton Ludwig Pfell keinen Hehl daraus, dass dessen Passionen für ihn unerreicht bleiben. Nachdem in der Vergangenheit aber vor allem Bachs Werke wiederholt zur Aufführung kamen, sollte es in diesem Jahr einmal etwas anderes werden. So entschied sich der Kirchenmusiker, anlässlich des 250. Todesjahres Georg Phillipp Telemanns, dessen weniger bekannte Lukas-Passion aus dem Jahr 1744 in die St. Nikolaus Kirche zu holen. Das Publikum hatte dagegen wohl nichts einzuwenden, denn obwohl Pfarrer Simon Rapp zu Beginn im Raum stehen lies, ob Applaus bei einem Passionskonzert angemessen sei, ließ es sich nicht nehmen, seine Begeisterung am Ende mit minutenlangen Ovationen zu bezeugen.

Weiterlesen

Jesus Christ Superstar: Cantilena Chor und Crash Band begeistern das Publikum in der vollen St. Nikolaus Kirche

06.04.2017 | Kultur

Die Resonanz ist gewaltig. Immer wieder wird sie in den Tagen nach der Aufführung von „Jesus Christ Superstar" auf der Straße von Menschen angesprochen, die ihr berichten, wie sehr sie das Stück bewegt habe. Zwar kamen schon in den Wochen vor dem Auftritt immer wieder Anfragen nach Platzreservierungen, doch damit, dass am Ende wirklich so viele kommen würden, hatte wohl niemand gerechnet. Etwa 500 bis 600 Besucher wollten sich die Rockoper nicht entgehen lassen und drängten am Abend des 1. Aprils in die St. Nikolaus Kirche, die eigentlich nur für 400 Personen ausgelegt ist. Aber auch für alle, die keinen Sitzplatz mehr fanden, lohnte es sich zu bleiben, denn was dem Cantilena Chor und der Crash Band der Musikschule Herrsching an diesem Abend gelingt ist wirklich beeindruckend.

Weiterlesen

MoMo im BlaBla: Fest und Auftakt für Neues zum 1-jährigen Jubiläum des interkulturellen Treffpunk

05.04.2017 | Veranstaltungen

Die Idee war so einfach wie gut: einen Ort der Begegnung zu schaffen, wo sich die Geflüchteten und alle anderen Gäste treffen können. Ein Raum zum Reden, Musik machen, Menschen kennenlernen – „und der mittlerweile auch immer mehr zum Sprache lernen und für andere Hilfsleistungen genutzt wird" freut sich Mitinitiator Claus Wecker. Gemeinsam mit Johanna Neubauer da Luz und weiteren Mitstreitern hatte er damals die Idee zu diesem Treffpunkt verwirklicht und freut sich sichtlich über den Erfolg dieses kleinen Cafés. Mit einem Fest für alle Helfer und Geflüchteten wollte man das feiern – und gleich noch zwei neue Projekte mit auf den Weg bringen: Ab April gibt es jeden 1. Montag im Monat (MoMo) eine Abendveranstaltung und der neugegründete Verein „Wir schaffen das-e.V." wurde präsentiert.

 

Weiterlesen

Und diesmal war es wirklich Frühling - Der Gewerbeverein "WIR- Werte in der Region Herrsching e.V. " lädt zum verkaufsoffenen Sonntag

04.04.2017 | Veranstaltungen

Zum zweiten Mal veranstaltete der noch junge Gewerbeverein „WIR- Werte in der Region Herrsching e.V." am 2. April den „Frühlingszauber", und in diesem Jahr wurde der verkaufsoffenen Sonntag seinem Motto auch tatsächlich mehr als gerecht. Wo bei der Premiere im Vorjahr nur ein paar ganz hartgesottene Aussteller dem Dauerregen trotzten, füllten in diesem Jahr bei strahlendem Sonnenschein zahlreiche Besucher und unterschiedliche Aussteller den Ort mit Leben.

Weiterlesen

Das Ammerseer Bauerntheater durchlebt einen verlustreichen Abend: „Und dann gab’s keinen mehr“ von Agatha Christie bringt Spannung, Spaß und beste Unterhaltung in den ausverkauften Andechser Hof

03.04.2017 | Veranstaltungen

„Ihr müsst aufpassen, der Mörder ist einer von uns!" Regisseurin Hanni Göppel freut sich, so viele Gäste zur Premiere des neuesten Stückes begrüßen zu dürfen. Nach vielen Wochen des Einstudieren von Texten, Proben, Überlegungen, was noch besser gehen könnte, dem Bauen der Requisiten und vielen weiteren Arbeiten mehr war es nun endlich wieder so weit: Vorhang auf für ein neues Stück des Ammerseer Bauerntheaters, das die Zuschauer an diesem Abend mit auf eine einsame Insel nahm. In ein Herrenhaus ohne Gastgeber und keinem Boot, das sie wieder aufs Festland bringen könnte. An einen Ort, wo ein Mörder umgeht, der einen nach dem anderen tötet. Wo schließlich keiner mehr dem anderen traut, da eines ganz gewiss erscheint: der Mörder ist einer von ihnen!

Weiterlesen

Kinder vor beim Jahresempfang - Fröhliche Stimmung, viele Ehrungen und „Newcomer“ aus der Talentschmiede Herrsching prägen die Veranstaltung

31.03.2017 | Veranstaltungen

Warum Helene Fischer einladen wenn es Malaika gibt? Außerdem ist die Sängerin ja knapp an den Gemeindegrenzen vorbei nach Buch gezogen und somit für den Jahresempfang in Herrsching eher nicht geeignet. Und wenn die zehnjährige Malaika Wainwright so weitermacht mit ihren Klavier- und Gesangsqualitäten, wird man ganz bald noch sehr viel von ihr hören. Wie auch von so manch anderem jungen Künstler, der auf diesem Abend von Christian Schiller auf die Bühne gebeten wurde. Ob in der Musik oder im Sport: irgendetwas scheint in Herrschings Luft zu liegen, dass hier immer so viele junge (und auch ältere) Talente präsentiert werden können!

Weiterlesen

Den Insekten ein Zuhause schaffen - Die Grünen laden ein zu einem Vortrag über die Vorteile blühender Flächen

31.03.2017 | Veranstaltungen

Sie ist klein, hat schwarze und gelbe Streifen auf dem Rücken und kann manchmal ziemlich nerven. Wir verwechseln sie leicht mit der Wespe und klauen doch zu gerne ihre Nahrung. Die Rede ist von der Biene, die in den letzten Jahren zunehmend häufiger in die Schlagzeilen geraten ist. Vom großen Bienensterben ist da die Rede und von Imkern, die Alarm schlagen. Geht es hier nur um den Frühstückshonig? Wie wichtig dieses Insekt außerdem ist, war u.a. Thema eines Vortrags von Reinold Singel, der auf Einladung der Grünen nach Herrsching gekommen war. Unter dem Titel „Blühendes Herrsching" betonte er u.a. die Wichtigkeit von blühenden Flächen in den Ortsgebieten und gab interessante Einblicke in das Leben der Insekten und ihrem Wirken für unsere Nahrung.

Weiterlesen

Was kommt nach der Apocalypse? Ammerseer Theaterjugend liefert mit ,,Postapocalypse - fast ein Musical" ein intensives Endzeitszenario

29.03.2017 | Veranstaltungen

 

Wie sieht das Leben nach dem Weltuntergang aus? Wie geht es nach der Apocalypse weiter? Was bringt die Zukunft? Eine Antwort auf diese Fragen gibt es nicht. Dennoch hat die Theaterjugend des Ammerseer Bauerntheaters eine eigene Interpretation der Thematik auf die Bühne des Andechser Hofs gebracht. 

Weiterlesen

Der GCDW verabschiedet sich in die Saisonpause

29.03.2017 | Sport

Ein bisschen gehofft hatten sie natürlich schon. Sich direkt als Tabellensechster für die Playoffs zu qualifizieren war erklärtes Saisonziel gewesen. Das hatte geklappt und war eine Leistung, die für so einen kleinen Verein mit begrenztem Kader alleine schon wirklich sensationell ist. Aber noch einen Schritt weiter? Wäre natürlich eins obendrauf gewesen – und hätte ein noch prominenteres Ausrufezeichen hinter den Wunsch nach einer größeren Halle gesetzt. Aber leider spielten die United Volleys da nicht mit. Nach der 0:3 Niederlage in Frankfurt hatte man alle Hoffnungen auf das „Heimspiel" in Innsbruck gesetzt, doch erwies sich auch hier der Tabellendritte als zu starker Gegner. Enttäuscht? „Wir haben in dieser Saison alles erreicht, was wir wollten" nimmt dazu ein durchaus zufriedener Trainer Stellung.

Weiterlesen

Ein Hotel für die Insekten! Die Breitbrunner ,,Dreckspatzen" befüllen ihr eigenes Nisthotel

28.03.2017 | Veranstaltungen

,,Wir sorgen dafür, dass die Insekten einen Platz zum Nisten bekommen, um die Vielfalt der Bestäubung zu erhalten", beschreibt es Heidi Körner vom Gartenbauverein Breitbrunn. Zusammen mit acht Kindern der ,,Dreckspatzen" eröffnete sie das Insektenhotel im Klostergarten, der seit 2008 als Aktions- und Lehrgarten für die Kindergruppe des Gartenbauvereins genutzt wird.

Weiterlesen

„Fantasy“ - Das MLV-Schülerorchester entführt ins Land der Phantasie

27.03.2017 | Veranstaltungen

Die große Bühne im Saal des Hauses der Bayrischen Landwirtschaft reicht bald nicht mehr aus. Dicht gedrängt standen die jungen und älteren Künstler bei ihrem großen Konzert und schufen gemeinsam ein Klangvolumen, das den Raum erfüllte. „Fantasy" hieß das Programm, das die vielen Zuhörer ins Reich der Phantasie mitnahm. Eigens komponierte Stücke und für diese Zusammensetzung des Orchesters speziell arrangierte Versionen zeigten neben dem Spaß am Zuhören: hier kommt ein großer Haufen Nachwuchsmusiker zusammen, der viel Freude an ihrer Musik hat. Und die gemeinsam etwas auf die Beine stellen können, das etwas ganz Besonderes ist!

Weiterlesen

730 Euro für Frauen helfen Frauen - Der Freitags-Stammtisch spendet seine Erlöse aus dem Faschingsverkauf

27.03.2017 | Allgemeines

„Wir hätten da 730 Euro für Sie." Einen solchen Anruf bekommt man nicht alle Tage und so war es nicht weiter verwunderlich, dass die Mitarbeiterinnen des Büros von Frauen helfen Frauen erst mal gestutzt haben. Der Freitags-Stammtisch war während des Faschingtreibens mal wieder aktiv gewesen und hatte für einen guten Zweck gegrillt. Drei Stunden standen sie bei Regen und Wind am Andechser Hof – und kamen kaum nach mit dem Auflegen der Grillwürste. Bei dem ungemütlichen Wetter wollten die Besucher des Treibens wohl wenigstens eine warme Wurst im Magen haben, wenn es schon außen so ungemütlich war. Und die Stammtisch-Mannschaft hat's gefreut, konnten sie doch so wieder einen stolzen Betrag für eine gute Sache einsammeln!

Weiterlesen

Alles Ente oder was? Der Kulturverein bringt mit den „Entenvariationen ein nicht alltägliches Theaterstück auf die Bühne

21.03.2017 | Kultur

Ein Entenrennen war schuld am Enten-Theater. Man war auf der Suche nach einem Stück für das neugegründete „Theater an der Würm" und da beobachtete Mitbegründer Hans Zacherl ein Wettrennen bunter Gummi-Enten. Von da war es für ihn nur ein logischer Schritt, die „Entenvariationen" von David Alan Mamet auf die Bühne zu bringen. Denn vieles sprach dafür: fast keine Requisiten werden benötigt, kaum Platz und ein zwei-Personen-Stück für zwei Darsteller. Ideal für einen Theaterverein, der ganz am Anfang steht und über kein Haus und fast keine Materialien verfügt. Und außerdem ein Stück ist, das zwar kurz ist und eigentlich keine Inhaltsangabe zulässt – aber dennoch nachhaltig in Erinnerung bleibt.

Weiterlesen

Wohin mit den vielen Sportlern? Bei der Delegiertenversammlung des TSV Herrsching ist auch die Hallensituation ein wichtiges Thema

21.03.2017 | Sport

2161 Mitglieder sind aktuell beim TSV Herrsching angemeldet. So viel, wie noch nie und einige davon auch so erfolgreich wie nie zuvor. Eine Volleyballmannschaft in der 1. Bundesliga, Handballer in den Landesligen, Fußballer, die in die Bezirksliga streben und eine Abteilung Gymnastik und Turnen, die alleine mit 795 Mitgliedern rekordverdächtig erscheint. Der Sport im TSV scheint Spaß zu machen und so war es auch nicht weiter verwunderlich, dass im Rahmen der Delegiertenversammlung die Verantwortlichen wiedergewählt wurden. Alleine Kassier Dr. Otto Schmidt trat nicht erneut an und wird nun durch Sepp Breitsameter ersetzt.

Weiterlesen

10 Jahre Herrschinger Insel! Eine großartige Einrichtung feiert ihren runden Geburtstag

20.03.2017 | Veranstaltungen

„Der Wert einer Gesellschaft zeigt sich auch darin, wie sie mit ihren Hilfsbedürftigen umgeht." Ilse Onnasch, die Vorsitzende der Herrschinger Insel betonte bei ihrer Begrüßung zum zehnjährigen Jubiläum gemeinsam mit ihrer Stellvertreterin Hildegard Wienholt, dass es auch in einem wohlhabenden Ort wie Herrsching diese Bedürftigen gäbe „und an Ihnen geht die Wertschätzung leicht vorbei"! In der Insel aber finden gerade diese Menschen immer ein offenes Ohr und wie notwendig eine solche Einrichtung ist, zeigen u.a. nackte Zahlen: 1979 Beratungskontakte gab es 2016 von Hilfesuchenden – und die Tendenz ist seit Jahren steigend.

Weiterlesen

Ein neuer alter Vorstand bei der Frauenunion Herrsching - Wahlen, Rückblick, Ausblick und gute Stimmung auf der Jahreshauptversammlung

17.03.2017 | Politik

Die Frauenunion Herrsching ist mit ihren gut 40 Mitgliedern eine der größten Gruppen im Kreisverband „und die aktivste sowieso", wie Ute Nicolaisen-März anerkennend verkündete. Wie in den vergangenen Jahren auch, war die Kreisrätin zur Jahreshauptversammlung nach Herrsching gekommen und leitete in diesem Jahr die anstehenden Wahlen. Viel Überraschendes gab es hier nicht zu vermelden: einstimmig wurden Fromuth Heene und ihre Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt und die Mitglieder zollten damit Respekt und Dankbarkeit für die viele und gute Arbeit, die sie für die Frauenunion geleistet hatten.

Weiterlesen

Der Landtag sind wir! Realschüler machen Politik in einem lebensnahen Planspiel

16.03.2017 | Veranstaltungen

Für zwei zehnte Klassen der Realschule Herrsching sah der Schulalltag am 10. März anders als gewohnt aus: Sie durften einen Vormittag lang in die Rolle von Abgeordneten schlüpfen, als Parlamentarier mit fiktiven Biographien agieren und 

den Bayerischen Landtag stellen. 

 

Weiterlesen